Zur Historie

in der Zeit von

2013 - 2016 siehe

www.diekontexterin.org

Die Kontexterin formuliert Idee und Konzept der Kontexterei und Wanderkontexterei.

Entwicklung der Kontexten Rechtsstruktur 

Jänner ​

Die Wirtschafts- und Steuerberaterkanzlei Quintax begleitet das Gründungsteam bei der Entwicklung der Kontexterei Rechtsstruktur. 
 

Konzept und Finanzierung

Konzept und Finanzierung für den
Lehrgang 100 % kon-textil werden fundiert ausgearbeitet.

Februar

Förderzusage LEADER 14-20

März

Förderzusagen für den Lehrgang 100 % kon-textil von LEADER 14-20 (Europäisches Förderprogramm für innovative Projekte im ländlichen Raum). 

 

Günter Strobl wird Mitglied im Gründungsteam.

Strukturarbeiten und Organisation der 1. Veranstaltung des Vereins

April

In diesen Monaten erfolgt die Ausarbeitung der Statuten, die Arbeit am Haltungsraum, Aufbau der Kreisstrukturen und die Organisation der 1. Projektwerkstatt 'Kontextende Führung und Entwicklung von Vorhaben und Unternehmen', sie wird vom 1. bis 3. Oktober 2017 im Rauriserhof stattfinden.

Mai
Juni
Juli

10 TeilnehmerInnen aus Salzburg, Kärnten, Wien

und der Schweiz nehmen zum Thema 'Kontextende Führung und Entwicklung von Vorhaben und Unternehmen' an 3 Tagen in Rauris teil. 

Die 1. Projektwerkstatt findet im Rauriserhof statt

September

Die Vereinsgründung ist erfolgt

Am 9. Oktober werden Christa Huber, Roswitha Huber und Günter Strobl als erster Vorstand in Offener Wahl gewählt.

Oktober

Besuch der Alpaka Alm Kitzsteingut in Wagrain

November

Über die Kreislaufwirtschaft und als Rohstoffproduzent ist nun Bernhard Maurer vom Kitzsteingut mit im Team.

Spaziergang zum Weixen

Jänner

Claudia Wagner und Roswitha Huber treffen sich zu einem

Spaziergang, um über die  Idee einer Kontexterei zu sprechen.

Ein erstes Treffen

Christa Huber, Claudia Wagner und Roswitha Huber machen zum Thema Kontexterei Rauris ein 5-Punkte-Modell.

Christa Huber, Claudia Wagner und Roswitha Huber machen zum Thema Kontexterei Rauris ein 5-Punkte-Modell.

März ​

Die Kontexterin ist Lizenzgeberin der Marke k

Die Kontexterin ist Identifikationsfigur, Impulsgeberin und Lizenzgeberin der Marke k.  Am 28.8. wird ein Beschluss im Gründungsteam  gefasst, der die Marke k für die Kontexterei nutzbar macht.

August

1. Treffen mit dem Bürgermeister Peter Loitfellner 

Oktober

und Beginn der Suche nach geeigneten Räumlichkeiten im Ortszentrum von Rauris.

Betriebsbesichtigungen

November

Loden Steiner 1888 in Mandling und Lodenwalke in Ramsau

Erste k-Schulung und weitere Mitglieder im Gründungskreis

Cornelia Lackner und Eva Cardoso werden Mitglieder im Gründungskreis der Kontexterei Rauris und in Wörth finden die ersten k-Schulungen mit Günter Strobl statt.

Dezember

Die 1. Filmveranstaltung im Ammererhof statt

und Betriebsbesichtigung in Mörtschach

Jänner

Der Film 'weit' wird im tief verschneiten Kolm-Saigurn gezeigt.
Die Betriebsbesichtigung führt uns zur Wollproduktion des Regionalvereins Grossglockner Mörtschach nach Kärnten.​

Der Gründungskreis KG beginnt seine Arbeit

Februar

Bernhard Maurer, Claudia Wagner Cornelia Lackner und Günter Strobl starten mit den Vorbereitungsarbeiten zur Gründung der Kontexterei Rauris KG.

Die Mitglieder besuchen auch Wölkart - Wollprodukte in St. Josef (Stmk.) und die Alpaka Expo in Graz

Unterstützt von der Kontexterei Rauris dient der Verein dazu, das Projekt  'Lehrgang 100 % kon-textil' für alle beteiligten c-moverInnen einfacher und klarer abzuwickeln.

Der Verein 'Lehrgang 100 % kon-textil' wird gegründet

März

Die völlig überarbeitete Webseite der Kontexterei Rauris geht online

Auf der Webseite wird nun das Konzept einer Kontexterei erläutert, die Rechtsform des Verein & Co KG erklärt, ein Schaufenster bietet Einblick ins Tun und die Wirtschaftsbetriebe der Kontexterei werden beschrieben. Über Mitmachen / c-moving kann jeder Mensch nun mittun. Die Historie gibt einen Überblick über die Geschehnisse seit 2016 und davor. Zeitgleich mit der Webseite geht auch der Blog der k-Unternehmen online, in dem auch Geschichten aus der Kontexterei Rauris erscheinen. Das Impressum der Webseite benennt auch erstmals die k-Lizenz unter der die Kontexterei Rauris tätig ist.

Besuch bei Waltraud Schwienbacher

in St. Walburg im Ultental und Besichtigung der Wollprodukte Bergauf.

Seit 24. März 2018 kann man Mitglied im Verein Kontexterei Rauris werden

Start Lehrgang 100 % kon-textil

April

Der erste Lehrgang - gefördert von Leader 14-20 - startet Anfang April und läuft bis März 2019. 

 Start von c-moving Kontexterei und
Lehrgang 100 % kon-textil

Mit c-moving kann jeder Mensch gesellschaftlich bewegen und in Richtung Eigenwohl und Gemeinwohl gleichermaßen mitmachen.

Die 1. Kontexterei Post geht am 10. April in Druck.

Die Kontexterei Rauris und der Lehrgang 100 % kon-textil sind am Bauernherbstfest mit einer Mitmachstation dabei

September

Die Kontexterei Rauris öffnet ihre Pforten im Landrichterhaus in der Marktstraße 33 in Rauris

Jänner

Der textile Co-Workingspace nimmt seine Arbeit auf und verschiedene k-Unternehmen ziehen in die Marktstraße 33: Lehrgang 100 % kon-textil, Kontexterei Rauris Verein & Co KG, der Verlag Rosa Zwetschke und DOCK12 nutzen die Räumlichkeiten. Die Kontexterei Rauris steht dabei für regionales Handwerk, Produktion und Vertrieb von Textilien aus 100 % Naturfasern. 

Nachhaltigkeitstag der Klima und Modellregionen

Die Kontexterei Rauris begrüßt 25 SchülerInnen der NMS Rauris und zahlreiche Erwachsene. Auf 6 Mitmachstationen kann die Vielfalt des textilen Handwerks selbst erlebt und ausprobiert werden und eigene Werkstücke entstehen dabei für Jung und Alt. 

Mai